19.01.22
Tickets urban string »frage der schuld« (2G), mit: Eva Bühnen, Jeanette Trésbien, Richard v.d. Schulenburg & Annette ter Meulen in Hamburg
ensemble resonanz präsentiert

Tickets für urban string »frage der schuld« (2G) mit: Eva Bühnen, Jeanette Trésbien, Richard v.d. Schulenburg & Annette ter Meulen 19.01.22 in Hamburg, resonanzraum St. Pauli

Mittwoch 19.01.22
Einlass: 20:00, Beginn: 21:00
resonanzraum St. Pauli, Bunker Feldstraße – Feldstraße 66, 20359 Hamburg

Tickets zu urban string »frage der schuld« (2G) Hamburg

Hinweis für Ticketkäufe

Für die Buchung von Rollstuhlplätzen kontaktiert uns bitte direkt unter +49 561 350 296 280. Ermäßigte Tickets erhalten alle Besucher bis 27 Jahre, Studierende, Auszubildende sowie Menschen mit Behinderungen, Erwerbslose und Empfänger von Sozialhilfe.


Bitte informiert euch im Vorfeld eures Besuchs über die aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen auf resonanzraum.club

PreiskategoriePreisAnzahl 
Einlass 20:00 16,75 € 
Einlass 20:00 ermäßigt 11,50 € 
Einlass 20:15 16,75 € 
Einlass 20:15 ermäßigt 11,50 € 
Einlass 20:30 16,75 € 
Einlass 20:30 ermäßigt 11,50 € 
Einlass 20:45 16,75 € 
Einlass 20:45 ermäßigt 11,50 € 

Informationen

Hinweis: die Veranstaltung findet unter 2G-Bedingungen statt, weitere Informationen findet ihr hier.

Kann eine Frau ihren Mann mit einer Geige betrügen? Sie kann, findet ihr Mann, und erschlägt sie im dramatischen Finale eifersuchtstrunken mit einem Briefbeschwerer. Soweit die Kreutzersonate von Tolstoi. Leoš Janáček kommt in seiner Vertonung der Geschichte für Streichquartett zu einer anderen moralischen Antwort: Seine Musik ist böhmischer Feminismus, ein leidenschaftliches Plädoyer für die Sehnsucht der Frau nach Lust und Autonomie.

Eva Bühnen, Sprecherin
Jeanette Trèsbien, DJ
Richard v.d. Schulenburg, Remix
Annette ter Meulen, Lichtdesign
Ensemble Resonanz



Der Vorverkauf endet am Veranstaltungstag um 18 Uhr, Restkarten sind nach Verfügbarkeit an der Abendkasse erhältlich